Dienstag, 26. September 2017

Rezension Cursed Souls von Veronika Rothe

Verlag: Tagträumer Verlag
Seiten: 354
ISBN: 978-3946843269

Worum geht es?

Ein jahrhundertealter Fluch.
Zwei Männer, auf ewig dazu verdammt, gegeneinander zu kämpfen.
Drei Schicksale, verbunden durch Schmerz und Leid.

Seit über zweihundert Jahren sind Francis und Jakob gezwungen, ihre Vergangenheit immer und immer wieder zu durchleben – und jedes Mal endet es auf dieselbe grausame Weise.
Wegen eines tödlichen Fehlers lastet dieser furchtbare Fluch auf ihnen und es gibt für sie beide kein Entkommen.
Doch dann tritt Kate in ihr Leben und irgendetwas scheint sich zu verändern. Trägt sie womöglich etwas in sich, um das Leid von Francis und Jakob zu beenden? Und wird es reichen, um den Fluch zu brechen, oder ist sie nur ein weiteres Opfer, das er einfordern wird?



Meine Meinung
Als zweites Buch von Veronika Rothe, konnte mich auch Cursed Souls begeistern.
Die Autorin versteht es einen an die Seiten zu fesseln, was eindeutig an ihrem lockeren Schreibstil liegt. Wie der Klappentext schon vermuten lässt, handelt es sich um eine tragisch schöne Liebesgeschichte, der auch die zu erahnende Dreiecksgeschichte keinen Abbruch tut. Es gibt humorvolle Momente, die dafür sorgen, dass die Stimmung sich auch mal auflockert.


WEITERLESEN (KLICK)

Donnerstag, 21. September 2017

KLAPPENTEXT-DONNERSTAG


Der Klappentext-Donnerstag ist eine Aktion der lieben Sinah von Pink Mai Books und hier erfahrt ihr, welche Texte mich, ohne das Cover zu kennen, zum Buchkauf bewegen oder bewegt haben.


Liebe ist was für Idioten. Wie mich.
Autor: Sabine Schoder
Verlag: FISCHER Sauerländer
Seiten: 352
ISBN: 978-3733501518
E-Book  3,99 € / Taschenbuch  12,99 €
Hier geht es zum Buch: Liebe ist was für Idioten. Wie mich 

Worum geht es?

Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht.

Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man nach einem Konzert mit dem Sänger der Band im Bett landet, obwohl man den eigentlich total bescheuert findet.

Wirklich.
Kein großes Ding.
So was passiert.
Aber ausgerechnet ihr?
Nein!Ganz.
Sicher.
Nicht.
Oder vielleicht doch?

-------------------------------------

Würdet ihr zum Buch greifen?

Liebe Grüße
Sanne

Mittwoch, 20. September 2017

MINI-MITTWOCH #29

Der Mini-Mittwoch ist eine Aktion von insgesamt 6 Bloggerinnen, die sich bestimmten Themen widmen.
Ich freue mich, neben Anja von Anjeys Bookventure , Alli von Pandarette's Wonderwelt, Farina vom Bücherfuechschen, Nathalie von Scotland and Books und Stefanie von Gedankenvielfalt, dabei sein zu können.

Ihr dürft gespannt sein und euch natürlich einbringen. Eure eigene Meinung in den Kommentaren ist natürlich gern gesehen.

Heutiges Thema:  Wie  baue ich meinen SuB ab?


Hatten wir ja irgendwie schon Mal, aber doppelt hält ja bekanntlich besser.
 
Theoretisch baut sich der SuB, man möge es kaum für möglich halten, durch LESEN ab. Wer hätte es gedacht ? ;)

Ich hab es ja geahnt. Doch stimmt diese Theorie?
Nun amerkianische Wissenschaftler haben herausgefunden... Nee. Nur Spaß.
Ich habe im privaten Bereich, über monatelange Beobachtung (Experten sprechen hier auch von einer Langzeitstudie, deshalb heißt es bei mir anders) herausgefunden, dass der Abbau durch lesen, meist parallel zu Aufbau durch Neukauf führt.

Warum ist das so?
Ich nenne es den ICH-HABE-ANGST-DAS-MIR-DER-LESESTOFF-IRGENDWANN-AUSGEHT-EFFEKT.

Meine "Statistik", welche ich seit Anfang des Jahres führe, standen zu Beginn 105 Bücher von meinem SuB, davon 50 (etwa 1 Jahr alt) die ich reduzieren wollte. Hat wunderbar geklappt, denn aktueller Stand sind 121.

Als Abbauerfolg verbuche ich es trotzdem, denn es sind hauptsächlich neu dazugekommene Bücher, die den SuB bevölkern. Viele der länger liegenden Werke, man könnte schon fast Subleichen sagen, sind weggelesen wurden und ich bin zuversichtlich, dass es bis zum Ende des Jahres noch ein paar mehr (oder wäre jetzt weniger richtig?) werden. ;)

Nach aktuellem Stand sind etwa 30 der 50 Subleichen unter die Lebenden zurückgekehrt. Die restlichen 20 wären da bestimmt auch noch drin, aaaabbber es ist kein Muss und ich werde sehen wie es läuft.

Challenges helfen dabei ganz gut. Ich habe zum Beispiel die #17für17 Challenge bei den Zeilis für mich entdeckt und habe so 17 Leichen ausgewählt, die ich unbedingt lesen will. 8 davon sind schon durch und hier steht definitiv der Rest bis zum Ende des Jahres mit auf dem Plan.

Wie steht ihr zum Thema SuB-Abbau?

Liebe Grüße
Sanne

Samstag, 16. September 2017

Ein Drache in der Menschenwelt oder Wie es zum morgendlichen Post auf meinem Blog von einem Drachen kam

Meine Lieben!

Heute Morgen, hat ein Drache meinen Facebookaccount gekapert und dort gepostet, hiermit nehme ich Stellung zu dem morgendlichen Post und wie es dazu kam.

Alles begann damit, dass ich mich dazu entschieden hatte, Rabenaas von Sarah Adler zu lesen und an der Blogtour teilzunehmen. Dort lief mir ein Geschöpf über die Seiten, welches meine Aufmerksamkeit erregte. Ein Geschöpf, welches eigentlich ein Drache ist, sich für einen Menschen hält. Nun ja. Jedem das Seine. So was trifft ja man auch nicht alle Tage. 
Ist es trotzdem gruselig? Etwas.  
Meine Bloggerkollegen allerdings waren der Meinung, ich solle ihn zu mir einladen, schließlich war ein großer Held. Warum? Das wird natürlich nicht verraten.
„Muss ich mir Gedanken machen, dass ich den Drachen bekomme, der einen am Schwimmer hat ?“ 
Auf diese Frage folgte allgemeines Gelächter. Ich lachte auch. Noch.  

Ich ergab mich letztendlich in mein Schicksal und kontaktierte Azaphaelios den Dritten. Wirklich überreden brauchte ihn auch nicht, denn als von der Einladung hörte, war er sofort Feuer und Flamme. (Haha) 

Der Tag der Tage kam und ich traf mich mit Ätzi (so sollte ich ihn nennen, denn es klang ja so viel cooler) in unserer kleinen Gemeinde in der Leipziger Tieflandsbucht. Ich weiß, dass es da nicht viel zu sehen gibt, aber mit ein paar Sachen können wir auch aufwarten. Z.B. Internet, denn eigentlich hatte mich Ätzi hauptsächlich zu Sachen wie Facebook befragen wollen. Zumindest nahm ich das an, denn am Telefon hatte er unablässig darüber geredet.
Wer sich jetzt fragt: Was Drachen können telefonieren? Ja können sie. Allerdings müssen sie dabei sehr vorsichtig sein, da sie sonst das gute Stück zerstören. Ihr wisst schon: Lange spitze Krallen, viel Kraft die man auch mal unterschätzt und so.... 

Außerdem, was hätten wir sonst machen soll? In die Stadt gehen? Versucht ihr mal mit einem riesigen, flaschengrünen Drachen, mit Hörnern, Schwanz und riesigen Krallen, einen Stadtbummel in Leipzig zu machen, ohne Aufsehen zu erregen. Ich meine, in der Stadt sieht man Vieles, aber das, schien selbst mir etwas zu viel.

Jedenfalls, trafen wir uns in der Nähe meiner Wohnung, in die ich ihn nie, niemals und unter gar keinen Umständen hineinbekommen hätte. Die Entscheidung für die Parkanlage mit großer Freifläche, war absolut richtig gewesen. Ich hatte die ganze Zeit in den Himmel geschaut und ihn von da erwartet, aber nee. Pustekuchen. Der Drache kam nicht. Ich wollte gerade aufstehen und gehen, als sich Jemand hinter mir räusperte und mir warme Luft in den Nacken blies. 

„Nach was genau halten wir Ausschau, menschlicher Kumpel?“, fragte eine dunkle und fröhliche Stimme in meinem Rücken, die mich kurzzeitig zusammenzucken ließ. 
Als ich mich umdrehte, saß eine ziemlich große Echse hinter mir und schlürfte genüsslich an einer Kräuterlimonade. Mir blieb erstmal der Mund offenstehen, denn ... Puh ...  Da kann einem echt anders werden. 
„Ähm ....“, kam nur aus meinem Mund, was natürlich angesichts des Grinsens, welches ziemlich große und spitze Zähne offenbarte, das Klügste war, das mir einfiel. 
„Du musst Sanne sein. Ich bin Ätzi.“, sagte er fröhlich und reichte mir seine Pranke. 
„Hi.“, auch nicht originell, aber besser als gar nix zu sagen.
„Ich freu mich ja so riesig, über deine Einladung. Ich konnte gar nicht glauben, dass man sich mit mir treffen will. Ich meine, ich habe ja gar nicht so viel gemacht. Klar, ich habe Nox geholfen, aber ansonsten. Es freut mich, dass du mir dieses Facebook erklären willst. Das hörte sich ja mega interessant an. Vor allem, dass man da andere Menschen, wie uns kennenlernen kann, ohne ihnen gegenüber zu stehen. Die meisten reagieren ja doch erstmal etwas vorsichtig und zurückhaltend, wenn sie mich treffen.“  
Woran das wohl liegen mag?, schoss es mir durch den Kopf. Bestimmt nicht an den riesigen Hörnern und daran, dass du eine ziemlich große Echse bist. 
„Ich bin so aufgeregt, das glaubt mir doch keiner. Da sitze ich hier und unterhalte mich mit dir über dieses komische Fakebook.“ 
"Facebook?"
"Was?"
"Facebook. Obwohl Fake, teilweise auch nicht so verkehrt ist." 
Ja und bevor er gleich wieder ohne Punkt und Komma ansetzen konnte, fuhr ich meinen Laptop hoch und aktivierte den Hotspot am Handy. 
Das brachte ihn tatsächlich zum Schweigen, denn er war ganz gebannt von den vielen bunten Bildchen. Als er den Kopf senkte, hätte ich beinah durch eines seiner Hörner ein Auge verloren. Nur gut, dass ich Brillenträgerin bin. Das hätte sonst echt ins Auge gehen können. (schlechter Wortwitz #sorrynotsorry) 

Da saßen wir nun. Ein meterhohe Echse und ich, schauten uns auf Facebook um. Leute die am Rand der Wiese entlangliefen, versuchte ich gekonnt zu ignorieren, während Ätzi jedem ein fröhliches „Hallo menschliche Kumpel.“, entgegen schmetterte. Er schaute jedes Mal ganz betröppelt, wenn sie daraufhin die Beine in die Hand nahmen und davon rannten. Man konnte es ihnen ja noch nicht einmal verübeln. Vielleicht hätte ich an ein Warnschild denken sollen. Beware of the Dragon oder so was. aja, der Zug war abgefahren.

Wenn wir ungestört waren, versuchte ich ihm zu erklären, wie das Ganze funktionierte und er staunte über die vielen Beiträge, die da so vor sich hin dümpelten und versuchte mich nicht aufzuspießen.  
"Darf ich auch Mal? Ich kann das, Bestimmt sogar.", fragte er schließlich. 
"Na gut, …" gab ich schließlich ziemlich skeptisch nach, denn mein Blick glitt vom Laptop zu seinen spitzen Krallen und wieder zurück. "... aber pass bloß mit deinen Krallen auf. Du machst mir bitte keine Löcher in die Tastatur." 
"Ich …. Ähm …. Kann nichts versprechen.“
Mit einem mulmigen Gefühl reichte ich ihm das Gerät rüber und ich muss gestehen, dass mir etwas übel wurde, als ich sah, wie es in seinen riesigen Pranken verschwand. Als er dann noch per Zehnfinger-Adler-Suchsystem über dem Tastenfeld schwebte, sah ich das letzte Stündlein mein Laptops schon gekommen, aber er drückte ziemlich zurückhaltend die Pfeiltasten, um runter zu scrollen. Zumindest noch.
"Wer ist denn das? Die kenn ich doch!", sagte er und kurz bevor seine Klaue auf dem Bildschirm auftreffen und ihn zerstören konnte, bremste ich ihn. 
"Das? Ist die Autorin, die dich in einen Helden verwandelt hat. Sarah. Deshalb kennst du sie." 
„Tolle Frau. Was die so aus mir gesagt hat. Ich find mich ja echt voll in Ordnung als Sterblichen. Ich muss sie unbedingt mal besuchen.“, sagte er und grinste glücklich von einem Horn zum anderen.
Er scrollte fröhlich weiter, während ich mich irgendwann neben ihm im Gras zusammen rollte. Seit mittlerweile 12 Stunden war ich jetzt hier und der menschliche Drache schien einfach nicht genug zu bekommen. Zwischendurch musste ich schon noch einmal in der Wohnung vorbeischauen und ein paar Verlängerungsschnuren, Kräuterlimonachschub (Ätzi steht ja echt übelst drauf und das Zeug ist bei uns wirklich schwer zu bekommen) und eine Decke holen, denn mein Laptopakku hält ja auch nicht ewig.

Jedenfalls schlief ich irgendwann über dem klickenden Geräusch der Krallen auf der Tastatur ein. Hauptsache, er hält sich dran nichts zu posten., war mein letzter Gedanke, bevor ich komplett im Reich der Träume versank und was passiert war, habt ihr ja heute Morgen mitbekommen. Ich frag mich, wie er die Laptopkamera für das Selfie aktiviert bekommen hat.
 
Da Ätzi leider flügellos unterwegs und seine Mitflugnebelwasserluftgelegenheit irgendwie verschwunden ist, hab ich ihm ein Flugticket besorgt, ihn zum Bahnhof geschafft und direkt in den Zug nach Halle/ Leipzig Flughafen gesteckt.
Kleiner Tipp: Den Drachen mit Öl oder Butter einschmieren, dann passt er auch in den kleinsten Triebwagen.
 
 

-----------------------------------------------------------------------------

Du hast bis hierher durchgehalten und gelesen? Das freut mich natürlich und deshalb gibt es jetzt noch etwas zu gewinnen:

1 Ebook von Rabenaas - wie man die Schatten fängt, um Ätzis Heldentat nachlesen zu können.

Was musst du dafür tun? Mir einfach sagen, was du mit Ätzi gemacht hättest, um ihn zu tarnen!

Kleingedrucktes:

+ Das Gewinnspiel beginnt jetzt und endet am Samstag, den 16.09.2017 um 23:59 Uhr - ausgelost wird am Sonntag danach.
Facebook hat mit dem Gewinnspiel nichts zu tun.
+ Die Gewinner erklären sich bereit namentlich genannt zu werden.
+ Keine Barauszahlung der Gewinne möglich.
+ Ihr seid mindestens 18 Jahre alt oder habt die Einverständniserklärung eurer Eltern.
+ Obligatorisch für Vergessliche: Änderungen vorbehalten.
 

 

Donnerstag, 14. September 2017

KLAPPENTEXT-DONNERSTAG


Der Klappentext-Donnerstag ist eine Aktion der lieben Sinah von Pink Mai Books und hier erfahrt ihr, welche Texte mich, ohne das Cover zu kennen, zum Buchkauf bewegen oder bewegt haben.

 
Cruel Beauty
Autor: Rosamund Hodge

Verlag: Balzer + Bray
Seiten: 368
ISBN: 978-0062224743
E-Book 7,19 € / Taschenbuch 9,49 €/ HC 17,99 €
Hier geht es zum Buch: Cruel Beauty

Worum geht es?

The romance of Beauty and the Beast meets the adventure of Graceling in this dazzling fantasy novel about our deepest desires and their power to change our destiny.

Perfect for fans of bestselling An Ember in the Ashes and A Court of Thorns and Roses, this gorgeously written debut infuses the classic fairy tale with glittering magic, a feisty heroine, and a romance sure to take your breath away.

Betrothed to the evil ruler of her kingdom, Nyx has always known that her fate was to marry him, kill him, and free her people from his tyranny. But on her seventeenth birthday when she moves into his castle high on the kingdom's mountaintop, nothing is what she expected—particularly her charming and beguiling new husband. Nyx knows she must save her homeland at all costs, yet she can't resist the pull of her sworn enemy—who's gotten in her way by stealing her heart.

Sinngemäß:

Die Romantik von Die Schöne und das Biest trifft in diesem schillernden Fantasy-Roman über unsere tiefsten Wünsche und ihre Kraft, unser Schicksal zu verändern, auf das Abenteuer von Graceling.

Perfekt für Fans der Bestseller An Ember in the Ashes und A Court of Thornes and Roses, durchdringt dieses herrliche Schreibdebüt das klassische Märchen mit glitzernder Magie, einer resoluten Heldin und einer Romanze, die einem den Atem raubt.

Verlobt, mit dem bösen Herrscher über ihr Reich, hat Nyx immer gewusst, dass es ihr Schicksal sein würde, ihn zu heiraten, zu töten und ihr Volk aus seiner Tyrannei zu befreien. Aber an ihrem 17. Geburtstag, als sie seine Burg oben auf dem Berggipfel des Königreichs betritt, ist nichts, wie sie es erwartet – besonders nicht der charmante und betörende neue Ehemann. Nyx weiß, dass sie  ihre Heimat um jeden Preis retten muss, doch sie kann dem Bann ihres Erzfeindes nicht widerstehen– denn der stellt sich ihrem Vorhaben in den Weg, indem er ihr Herz stiehlt.
------------------------------------

Was sagt ihr? Würdet ihr zum Buch greifen?

Liebe Grüße
Sanne

Mittwoch, 13. September 2017

MINI-MITTWOCH #28

Der Mini-Mittwoch ist eine Aktion von insgesamt 6 Bloggerinnen, die sich bestimmten Themen widmen.

Ich freue mich, neben Anja von Anjeys Bookventure , Alli von Pandarette's Wonderwelt, Farina vom Bücherfuechschen, Nathalie von Scotland and Books und Stefanie von Gedankenvielfalt, dabei sein zu können.

Ihr dürft gespannt sein und euch natürlich einbringen. Eure eigene Meinung in den Kommentaren ist natürlich gern gesehen.

Heutiges Thema:  Wie hoch ist mein SuB, wenn wir mal ehrlich sind?


Also, ich hab ihn ja schon ganz gut runter gearbeitet dieses Jahr, aber natürlich kommen immer wieder neue Bücher drauf. Weshalb mich der "Kassensturz" jetzt nicht wirklich überrascht hat.

Anfang des Jahres lag ich bei 112, aktueller Stand 120. Läuft bei mir. Rückwärts und bergab, aber es läuft.

Naja, immerhin, hab ich jetzt schon jede Menge ältere Bücher gelesen, denn das war mir wichtiger. Um 22 Bücher konnte ich den alten Stapel verkleinern. Der Rest sind neuere.

Warum ziehen bei einer solchen Zahl noch weitere Bücher ein?
Eigentlich ist der Grund total doof. Du siehst ein Buch und sagst: Muss ich haben. Bei mir läuft das tatsächlich so ab, auch wenn ich es nicht immer direkt lese und genau das ist der Grund, warum es beständig mehr werden und langsam aber sicher Platzprobleme entstehen. Das ist ein Grund, aber kein Hindernis. Auch in der kleinste Ecke wird sich ein Platz finden. Notfalls wird umgezogen. *lach*

Wie sieht es bei euch aus? Welche Zahl steht bei euch? 

Liebe Grüße
Sanne

Samstag, 9. September 2017

Ebook Zeuzugänge - Reziexemplare

Opfermond von Elea Brandt

ET: 16. Oktober 2017
Verlag: Mantikore-Verlag
ISBN: 978-3945493366

Worum geht es?
In der Stadt des Blutigen Gottes herrscht das Recht des Stärkeren. Als der Assassine Varek angeheuert wird, einen Mord aufzuklären, klingt das nach einer willkommenen Abwechslung von seinem verhassten Tagewerk. Doch die einzige Zeugin, das Freudenmädchen Idra, weiß mehr, als sie preisgeben will. Um an ihre Informationen zu gelangen, geht Varek ein Bündnis mit ihr ein, das ihn schmerzhaft an bessere Zeiten erinnert. Die Spur des goldenen Skarabäus führt ihn schließlich zu einem grausamen Kult, der mehr als nur ein Blutopfer verlangt ...

 
 
Snow - Die Prohpezeiung von Feuer und Eis von Danielle Paige

Verlag: Thienemann Verlag in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
ISBN: 978-3522202374

Worum geht es?
„Die drei mächtigsten Hexen des Landes erhielten zu deiner Geburt eine Prophezeiung, Snow. Vergiss nicht, dass beide Elternteile dir Magie vererbt haben. Diese Magie lebt in dir, eine starke Magie, wahrscheinlich sogar die stärkste, die es in Algid jemals gegeben hat.“

Algid, ein Reich aus Eis und Schnee, ist Snows wahres Zuhause. Hier soll sie ihre eigentliche Bestimmung annehmen und das Land aus den frostigen Ketten König Lazars befreien. Snow, jahrelang in der Menschenwelt festgehalten, fällt es schwer, ihren Auftrag und ihre magischen Fähigkeiten zu akzeptieren. Durch Jagger und Kai, die sich beide um sie bemühen, erfährt sie die Geheimnisse von Algid und seinen Bewohnern. Doch Snows Herz gehört eigentlich schon Bale – dem sie ihre Flucht verdankt und den sie jetzt verzweifelt sucht …


 
Chaosliebe  (Chaos Reihe 3) von Teresa Sporrer

Verlag: Impress
ASIN: B073S68WYL

Worum geht es?
**Eine magische Liebe, die im Chaos erblüht**

Die Götterdämmerung hat begonnen und die chaotische Hexe May hat in den letzten Monaten neben neuen Verbündeten auch zahlreiche neue Feinde gefunden. Jetzt zählt nur eins: Sie muss unbedingt stärker werden, um im Kampf zwischen Ordnung und Chaos eine Chance zu haben. Dabei wünscht sie sich in ihrem Herzen nichts mehr als ein bisschen Normalität mit ihrem Freund Noah. In der Hoffnung, dass ihre magischen Kräfte endlich vollends erwachen, reist sie mit ihm nach Ägypten, das Land ihrer göttlichen Wurzeln. Doch dort erwartet sie eine Wahrheit, die ein normales Leben für sie unerreichbar macht…


 
Im leuchtenden Sturm von Jennifer L. Armentrout

Verlag: Harper Collins
ISBN: 978-3959671200

Worum geht es?
Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen – so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken ...